Clantreffen 2015

Die Location wurde uns freundlicher Weise von einem unserer Community Mitglieder "Rockefella" zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns hier mit, recht herzlich bei ihm!



Tag 1 Freitag:

Erst einmal die große Vorstellungsrunde und nebenbei werden die Zelte aufgebaut.

Nachdem die Mitglieder Monate und teileweise Jahre in der Community zusammen verbracht haben, stehen sie sich dennoch verwundert gegenüber.

jeder ist über das Aussehen der Personen verwundert - "Anderst als in der Webcam, oder auf den Bildern, aber trotzdem wie Gamer!"


Einer der Communty Mitglieder macht zu aller erst, wie im Jahr zuvor das undenkbare wahr.

Nach zwei bis drei Besuchen im Baumarkt haben wir perfekten Internet Empfang - Einfach Unglaublich dieser Kerl!

Danke an unser Mitglied "TCZOE".


Mit Bier und Soft-Drinks wird erst einmal mit allen geredet,

danach beginnen die Karten Spiele, ein teil spielt das " Outdoor Kubb" Spiel.

Ein andere Teil genießt es bei 30°C im Schatten, nicht in die Sonne zu gehen.


Bei diesem Wetter muss auch eine Abkühlung her, der Gartenschlauch allein reicht für uns nicht aus.

Die Idee unserer Community Leitung(Playboxx, Santaklaus und Wildfire):

Wasserpistolen die mit Einwegflaschen und Überdruck funktionieren zur Verfügung zu stellen, um allen eine Abkühlung zu verschaffen.

Kaum sind die Wasserpistolen aus dem Auto, so legen sie schon los und jeder wird einmal nass.


Langsam wird es spät, es wird gegrillt, sogar auf den einzigen Vegetarier wird Rücksicht genommen, für ihn wurde gesondert eingekauft.

Fertig gegessen, Geschirr und Besteck aufräumen, nun wird uns mitgeteilt - Wir fahren gleich los!


Part1: Lasertag


Keiner bis auf die Community Leitung weiss wo es hin geht.

Ab in die Autos, keine 3 Kilometer unterwegs, wer hätte es gedacht...

man hat sich verloren.

Nach Whatsapp Nachrichten bekommen alle die Adresse - doch es herscht immer noch Unwissenheit.


Großes Treffen auf dem Parkplatz,

einmal über die Straße und wir stehen vor dem Laserwerk-Lasertag-Kaltenkirchen


Ein freundlicher Empfang vom Besitzer, freundlich und gut aussehende Bedienungen, der erste Eindruck perfekt.

Erst einmal die Einweisung vom Besitzer persönlich, der uns verrät auch ein Hobby-Gamer zu sein und uns alles dem entsprechend gut erklärt.

Jetzt die Eintragung vom Namen und das Geburtsdatum in einer Liste, der schlimmste Part ist geschafft.

Nun werden die Teams zusammen gestellt, die Farben verteilt und die Waffen ausgewählt.

Die Vorfreude und das Adrenalin kommen immer mehr zur Geltung,

Erwachsene mit funkeln in den Augen, als sie die Waffen in den Händen halten und sich schon mit dem Gelände vertraut machen.


Ohne Vorkasse leisten zu müssen, lässt der Besitzer uns anfangen.


Die ersten Teams sind nach einer Runde Körperlich am Ende, dennoch Sie geben nicht auf.


Trotz Warnung des Besitzers wie wir uns Verhalten müssen damit so etwas nicht passiert, wir haben die ersten Verletzten.

Ein paar Pflaster, Eisbeutel - Sie werden es überstehen.


Gute Musik, gehörig Bass im hintergrund, spät Abends in der Dunkelheit, was will man mehr während dem Lasertag spielen?


Nach Stunden langem gegenseitigen erschiessen ist der Spaß vorbei, kaum einer kann sich bewegen oder aufstehen.


Jetzt das Geld einsammeln(So einen günstigen Preis hätte keiner erwartet), was natürlich perfekt funktioniert.


Trotz selbst verschuldeter Verletzungen, Gamer die sich kaum noch Bewegen können das Fazit:


Einfach Geil, das müssen wir nochmal machen!


Danke an das Laserwerk-Lasertag-Kaltenkirchen!



Der Abend wird mit einer menge Spaß in unserer Location in Hardebek ausgeklungen.


-

Tag 2. Samstag.


Nach liebevollem Wecken von einem unserer Mitglieder(Firezonk) mittels seines Motorrades, sind nun die letzten aufgestanden.

Das Frühstücken ist für viele nach dem anstrengenden Abend und der Nacht recht anstrengend.


Jetzt wird es Zeit für Singstar, jeder muss mal dran ohne Diskussion - Die Stimmung steigt immer weiter.

Danach wieder ein lustiges zusammen kommen von Mitgliedern, verschiedene Spiele werden unternommen, doch es wird auch schon wieder Abend.


Nach guten Portionen auf den Grill sind alle Satt, nach und nach sind auch alle frisch geduscht.


Part2: Bowlinghalle


Die Adresse wird Preis gegeben,

die Auto Kollonne des GCC rollt los.

Was uns erwartet wussten wir erst vor Ort, es wird Bowling gespielt.

Zu aller erst bekommen wir eine freundliche Begrüßung von den Mitarbeitern der Bowling-Halle.

Die Clanleitung sammelt das Geld ein(schon wieder so günstig, das gibt es doch nicht!)

Mit vier voll besetzten Bahnen geht es los,

die ersten Bier und Long-Drinks gehen über den Tisch - Die Fahrer vergnügen sich mit Soft-Drinks und Kaffee.

Der Aufruf aus den Boxen ertöhnt: Jeder Strike gibt einen gratis Spirituosen!

Keine Widersprüche, die Stimmung steigt zunehmend.

Die ersten Strikes, die ersten Runden die ausgegeben werden, der Abend wird immer besser.

Nachdem der Besitzer der Bowling-Bahn, nach einem kurzen Gespräch auf unsere Lied-Wünsche eingeht sind wir nicht mehr zu halten!

Trailerpark - Fledermausland - Unser Lied für die Community treffen! Jeder macht mit, unsere Stimmung steckt die angrenzenden Bahnen mit an.


In der Bowling-Halle entsteht darüber hinaus unser Foto mit allen Anwesenden Community Mitgliedern.


Es geht weiter, ein hammer Song nach dem anderen, vom Ententanz quer durch die Bowling-Bahn, Helene Fischer, bis hin zu den umstrittenen Böhsen Onkelz.


Mit dem Raucherbereich innerhalb der Bowlinghalle sind auch die Raucher glücklich.


Doch auch hier hat irgendwann der Spaß sein Ende erreicht,

die Zeit läuft ab, aber der Besitzer drückt ein Auge zu das wir die Zeit etwas überzogen haben.

Nun die Rechnungen für Getränke und Essen zahlen, Schuhe abgeben, alles mit nehmen.


Gerne wieder, freundlicher Chef und Bedienungen, super Atmosphäre.



-


Nach und nach kommen alle wieder in Hardebek an,

ein paar Zelte stehen nach einem guten Regen Schauer unter Wasser.

Es werden Zelte frei geräumt, Fahrer wollen in ihren Autos schlafen damit andere ihre Zelte nutzen können,

jeder findet die kommende Nacht noch einen trockenen Platz.


Nun wird weiter Singstar gespielt.

Zwei Mitglieder(Rockefella und Schnibbi) verschwinden für ein paar Minuten und mit einem Gegröhle kommen sie zurück:

"Urmel Murmel"

Das Alkoholische Diät Getränk schlecht hin.

Es wurden über 10 Liter von diesem Getränk das sogar dem Teufel angst macht angerüht.

Eine Stunde später - wir haben keinen Urmel Murmel mehr!


Nach zwei Stunden verschwinden wieder diese zwei Mitglieder,

sie bringen weitere 3 Liter Urmel Murmel,

die nächsten paaar Minuten sind gesichert, erleichterung in vielen Gesichtern.


Nun wird das Clantreffen Offiziell Beendet:

Es wird angestoßen und siehe da, es wird noch ein Abschieds Feuerwerk Veranstaltet!



Langsam wird es hell, ein kleiner Teil ist noch wach,

sie spielen weiterhin Singstar und haben ihren Spaß.


Doch auch sie übermannt irgendwann der Schlaf.



Sonntag:


Nun wird erst einmal wieder das Früchstück gemacht,

die ersten haben schon gepackt, ihre Zelte zusammen geräumt und verabschieden sich.

Bis zum Abend ist nur noch ein Bruchteil der Mitglieder anwesend.

Wegen Zugverbindungen, Fahrgemeinschaften oder Schlafmangel fahren die restlichen Mitglieder am Montag ab.

Das Gelände wird noch aufgeräumt, eine Menge Pfandflaschen und Bierkästen werden abgegeben.


Für die Bierbänke und Tische, die von der Feuerwehr ausgeliehen wurden, bekamen sie vom GCC eine Geld-Spende für ihre reihen.

Dafür auch Danke an die Feuerwehr!


Die letzten Aufräum arbeiten finden statt, Küche putzen, Geschirrspüler ausräumen,

die letzten Gepäckstücke in die Autos bringen.

Um 15:00 verabschieden sich die letzten und Fahren los, die nächste Kreuzung und sie ziehen getrennte Wege.


Für viele ein trauriger Moment, es ging viel zu schnell vorbei!




Abschließend wollen wir uns bei allen Mitgliedern bedanken die anwesend waren und das Clantreffen 2015 zu

einem unvergesslichen Moment für die Community gemacht haben.


Ein besonderer dank geht an unser Mitglied Alexander,

er zeigte eine menge Engagement, hat sich um vieles gekümmert und möglich gemacht -

Daher ging an ihn der GCC-Bowling-Pin der von allen Anwesenden Mitgliedern unterschrieben wurde.



Des weiteren bedanken wir uns an alle die es möglich gemacht haben Fahrgemeinschaften zu bilden und

die Mitglieder sicher hin und wieder zurück gebracht haben.


Danke an Schnibbi der Santaklaus seinem Sohn an einem Autmoaten das Kuscheltier gewonnen hat

und Loova ein weiteres Kuscheltier - Einen Bären geschenkt hat, der den Namen Schnibbi erhalten hat.


To Do:

Loovas Kekse bedanken

    Kommentare