Clantreffen 2018

Endlich ist der Countdown zum CT'18 abgelaufen.


Der Chaostrupp vom German Climax Clan meldet sich wieder zurück.


Das Clantreffen in diesem Jahr war vom 03.08.2018 bis zum 05.08.2018 in Bielefeld, Nordrhein- Westfalen.
Vom ersten Tag kann ich nicht sehr viel berichten, da ich mal wieder nur die letzten beiden Tage
dabei war.


Natürlich ging es wieder auf einen Campingplatz. Am ersten Tag waren wohl alle mehr mit der
Anreise beschäftigt, als alles andere. Zum Abend hin wurde dann angestoßen im ansässigen
Biergarten des Campingplatzes. Der Abend war sehr gelungen. Die ein oder anderen Teilnehmer
schliefen auf den Tischen nach ein paar kühlen Blonden ein.
So eine Fahrt zum CT ist natürlich auch wahnsinnig anstrengend für unseren phlegmatischen
Gemüter. Also vergleichbar mit einem Faultier, die an Erschöpfung sterben können, wenn sie nicht
mindestens 17 Stunden am Tag geschlafen haben.
Ich klopfe auf Holz. Solch eine Tragödie, aufgrund von mangelndem Schlaf blieb aus.


TAG 1:


Campingplatz in Bielefeld mit lebenden Tieren. Ja, sogar Kängurus. Die waren echt. Erstaunte
Blicke mancher Teilnehmer. Die hüpfenden Genossen gibt es auch hier.
Die 5- A- Regel:
Anreise: Playboxx, TCZOE, Tobold, Noktan, Lucien
Aufbau
Anstoßen
Anfachen des Grills
Ausklingen des Tages im Biergarten



TAG 2:



Anreise: Livia
Gelsenkirchen: AlmaPark
Von Bielefeld ging es nach Gelsenkirchen in den AlmaPark.
Gelesenkirchen ist eine Stadt, mitten im Ruhrpott in Nordrhein-Westfalen.
Der AlmaPark ist, so wie viele weitere „Freizeitparks“ eine umgebaute Zeche. Es gehörte früher zu
den alten Bergbauten. Über die Jahre wurden im Ruhrpott mehrere Zechen geschlossen, da Kohle
schließlich die Umwelt verpestet. << Wissensreise beendet!!
Heute ist der AlmaPark ein vielseitig nutzbarer Freizeitpark, wobei man sich sportlich verausgaben
kann, wie auch knifflige Rätsel und Aufgaben im Escape Room lösen kann.
Ja, auch wir haben noch andere Dinge im Kopf, außer Zocken. Solch ein Offlinbe- Event ist
pädagogisch wertvoll und soll den Teamgeist stärken!!!
Der Escape Room wurde nach dem Thema „Bergbau“ gestaltet, logisch!
Wir bekamen erst einmal eine Unterweisung und eine Geschichte erzählt.
Danach ging es in einen Fahrstuhl, der uns in den Stollen runter brachte.
Unsere Aufgabe: Finde den heiligen Grahl. Sehr kniffliges Rätsel. Mit einer Reihe an Tipps
schafften wir des Rätsels Lösung. Mehr wird hier nicht verraten. Das ist langweilig. Dieser Live Escape Room bleibt das, was er ist. Für euch, das Geheimnis des heiligen Grals. :)
Kicker spielen und auf Playboxx warten, stand als nächstes auf dem Programm, Nachdem wir
schwitzend in dem Bergbau auf den Spuren vom Gral waren, spielten wir im klimatisierten Raum
im Alma Park Kicker. Mit jeder Menge Spaß und mit lauten Lachen und einem neuen Namen für
Playboxx verließen wir den Alma Park. Wir haben uns sicher in deren Gedächtnis eingebrannt.


#RainerDuMaschine


…. Später am Abend:


Arrow Tag Bielefeld: Am Abend ging es in den „Adrenalin Park“. Natürlich war bis dahin strengstens untersagt Alkohol
zu sich zu nehmen.
In einer sehr stickigen Halle ging es nach einer ewig dauernden Einweisung endlich mit Pfeil und
Bogen auf ein Fußballfeld.
Dieses diente lediglich der Abgrenzung des Feldes unserer Teams.
Arrow Tag, kurz erklärt:
Schutzausrüstung: Brille(vergleichbar, wie bei Werner die Motorradbrillen), Handgelenkschutz
Schutz auf dem Feld: Bubbleballs
Ausrüstung: Bogen aus Gummimaterial und ein „Knubbelpfeil“
Ziel: Das andere Team komplett aus dem Spiel schießen.
Ablauf: 2 Teams, Pfeile zu Anfag des Spiels auf der Mittellinie. Ein Spieler zählt bis 3 runter, alle
rennen gleichzeitig los und schnappen sich so viele Pfeile vom Boden, wie sie greifen können.
Ablauf: Die anderen Spieler treffen.
Mit solchen Knubbeln am Ende des Pfeils im übrigen total leicht zu treffen. Weil die Schwerkraft
dazu dient schwere Dinge in die Luft zu feuern, neuerdings.
Es war ein sehr lustiges Unterfangen. Es war heiß. Wir haben geschwitzt und waren eigentlich
soweit vollgefuttert bis oben hin. Daher war die sportliche Betätigung der Wahnsinn. Rot, wie die
Tomaten und sehr durstig sind wir vom Feld und konnten Gott sei Dank duschen.
So wäre ich garantiert mit keinem der Jungs gefahren. Tut mir leid, aber bei aller Liebe, selbst die
T-Shirts haben nach eurer selbst ernannten Waschmaschine(=Dusche) noch gegen den Wind
gerochen.
Nachdem endlich alle fertig waren, ging es zum Glück in den Biergarten um ein Feierabendbier zu
genießen und anschließend, wie die alten Leute ins zelt zu plumpsen. Gut, der ein oder andere
konnte aus verschiedensten Gründen kein Auge zu bekommen, aber am nächsten tag war alles sehr
schnell vorbei.


LETZTER TAG:


Frühstück


Livie holt die Brötchen. Ja klar, wer denn sonst. Die Frau kümmert sich ums Essen und darum, das
ihre Kinder pünktlich morgens um 8 Uhr am Bahnhof in Bielefeld stehen um ihre
Mitfahrgelegenheit nicht zu verpassen.
Abbau
Tetris spielen, wie jedes Jahr.
Verabschiedung
Tränenreich und zweifellos besteht Wiederholungsbedarf!
Abreise
Fazit: Viel zu kurz. Aktivitäten mit mehreren Teilnehmern würde noch mehr Spaß machen. CT 19 folgt. Meldet euch an!!
Auf ein nächstes Jahr, wenn es wieder heißt.
SCHEIß DRAUF, CLANTREFFEN IST NUR EINMAL IM JAHR!!!!! :)







Eure Livia<3